Allergene

Unser Hinweis zu Allergenen

Gluten ist ein Inhaltsstoff des Getreides, ein sogenanntes Klebeeiweiß. Es ist im Korn von Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Dinkel und damit verwandten Getreidearten enthalten. Gluten bindet Wasser und Fett, emulgiert, stabilisiert und geliert. Es sorgt z.B. im Brotteig für eine elastische Konsistenz, so dass Brot nicht auseinander fällt. Aber auch als Zusatz von Wurstwaren, Käse, Saucen, Dressings, Desserts und Süßwaren wird der vielseitige Hilfsstoff verwendet. Fast allen Wurstwaren der Metzgerei Becker sind frei von Gluten.

Lactose ist eine Zucker in der Milch, bestehend aus zwei verschiedenen Zuckermolekülen: Galaktose und Glucose. Sie heißt auch Milchzucker. Lactose kann als Ganzes von unserer Verdauung nicht aufgenommen werden. In Deutschland leiden 15-20% der Menschen mehr oder weniger an diesen Symptomen. Sie haben eine Lactose Intoleranz. Die meisten wissen nichts davon, weil Durchfall nur bei größeren Mengen Milch auftritt, die sie aber nur selten zu sich nehmen. Oder sie vermeiden instinktiv die Zufuhr der Menge Milch, die die Beschwerden auslösen würde. 

Der Geschmacksverstärker Glutamat stand in der Vergangenheit immer wieder im Mittelpunkt kontroverser Diskussionen über seine gesundheitliche Verträglichkeit. Nach Ansicht der deutschen Gesellschaft für Ernährung(DGE) ist die Aufnahme von Glutamat über die Nahrung für die Allgemeinheit unbedenklich und steht in keinem Widerspruch zu einer gesundheitsbewußten Ernährung.

Zu finden ist Glutamat natürlicherweise in fast allen Lebensmitteln. Bei normaler oder sogar glutaminsäurereicher Ernährung ist bei gesunden Menschen kein schädigender Einfluss zu erwarten. Dennoch wirft der Einsatz von Glutamat immer wieder Fragen nach der Verträglichkeit auf. So gibt es in vereinzelten Fällen Unverträglichkeitsreaktionen bei Personen, die sensibel oder allergisch auf Glutamat reagieren.